Das ist meine Geschichte

#1

Hallo zusammen,

ich bin schon seit einigen Wochen in diesem Forum unterwegs und möchte mich nun gerne einmal vorstellen.
Mein Name ist Steffi und ich bin 30 Jahre alt. Meinen ersten Freund hatte ich mit 18 Jahren. Als wir das erste Mal miteinander schlafen wollten hatte ich schlimme Schmerzen und er konnte auch gar nicht in mich eindringen. Auch bei weiteren Versuchen klappte gar nichts. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe viel im Internet recherchiert, aber zu der damaligen Zeit habe ich kaum etwas zu diesem Thema gefunden. Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, habe aber nur gehört, dass da nichts wäre, dass ich mich nicht so anstellen sollte und habe eine Betäubungscreme verschrieben bekommen.
Da ich unbedingt wollte, dass es klappte habe ich meinen Freund immer wieder dazu überredet, zu versuchen mit mir zu schlafen. Aber dadurch wurde alles nur noch schlimmer. Irgendwann bin ich auf das das Buch “Wenn Liebe schmerzt” gestoßen und ich war überglücklich. Endlich hatte mein Problem einen Namen und ich war nicht mehr alleine damit. Ich habe mir die Dilatoren bestellt und fleißig geübt. Tatsächlich konnte ich am Ende alle Dilatoren fast schmerzfrei einführen. Leider war zum diesem Zeitpunkt, nach fast vier Jahren, unsere Beziehung so gut wie am Ende. Wir haben einmal mit einander geschlafen und es funktionierte. Leider war das nur des Übens willen und ohne Lust. Danach war ich fünf Jahre Single. Das Thema Sex habe ich erst einmal abgehakt. Vor drei Jahren lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Sofort kam die Angst wieder zurück, dass es mit dem Sex nicht klappen würde. Ich habe ihm erst einmal nichts von meinem damaligen Problem erzählt. Als wir das erste Mal miteinander geschlafen haben hat es tatsächlich funktioniert. Ich habe geweint vor Glück. Zwei Jahre konnte ich fast schmerzfreien Sex haben, dennoch blieb die Sorge das es irgendwann nicht mehr klappen könnte und das traf dann leider auch ein. Seit letztem Jahr hat es sich langsam eingeschlichen, dass der Sex schmerzhafter wurde und das Lustempfinden somit bei mir stark nachgelassen hat. Seit fast einem halben Jahr ist kein Sex mehr möglich. Seit letztem Jahr Oktober machen wir eine Sexualtherapie bei pro familia. Hier hat sich aber auch noch kein Erfolg eingestellt. In zwei Wochen habe ich einen Termin bei Dr. Sievers in Hamburg. Ich hoffe, dass er mir helfen kann. Zwischendurch habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt einen Termin bei Dr. Reeves in Heinsberg zu machen. Jetzt warte ich erst einmal den Termin bei Dr. Sievers ab. Hat jemand mit ihm oder mit Dr. Reeves schon Erfahrungen gemacht?
So das wars erstmal von mir.
Wie im vorherigen Beitrag geschrieben, hätte ich übrigens auch großes Interesse an einer Motivationsgruppe. Also gerne bei mir melden:-)
Liebe Grüße
Steffi

1 Like