Endlich Erfolg mit den Dilatoren!


#1

Continuando la discusión desde Schmerzen beim einführen der Dilatoren:

Ich möchte mal von meinem Erfolg mit den Dilatoren berichten. Ich übe ja wirklich schon eine halbe Ewigkeit mit diesen Dingern und war manchmal richtig wütend auf mich, wenn es nicht geklappt hat.

Ich übe zwar schon lange mit dem Buch und habe auch die Entspannung immer wieder gemacht, aber meistens war ich mich halt vor allem auf die Dilatoren fixiert. Oft habe ich dann die Entspannung weggelassen und halbherzig eine Beckenbodenübung gemacht und dann fast mit dem Massband gemessen wie weit ich den dilator jetzt einführen konnte. Und wenn das nicht 2 Zentimeter mehr war als ein paar Tage davor, war ich am Boden zerstört. Naja.

Die Unterhaltungen hier haben mich etwas zum Nachdenken gebracht und das Thema Kinderwunsch hat mir so richtig einen Motivationsschub gegeben. Dann habe ich gedacht ich fange einfach nochmal an. Ich bin ja auch im Online-Kurs und hab jetzt einfach nochmal mit der ersten Lektion angefangen. Ich habe schön brav jeden Tag die Entspannung gemacht. Erst mal nur den 1. Schritt mit der Faust und jetzt bin ich bei den Schultern. Dann habe ich jeden 2. oder 3. Tag eine Beckenbodenübung gemacht. Die habe ich ein paar mal wiederholt, bis sich mein Becken etwas warm und kribbelig angefühlt hat.
Mit den Dilatoren habe ich so jeden 3. Tag geübt. Ich habe mich dabei genau an diese Sensation Scale gehalten und erst den Finger, dann die Dilatoren ganz ohne Schmerzen eingeführt. Sobald ich gemerkt habe, dass es eng wird, habe ich etwas gewartet, manchmal im Beckenboden pulsiert und wenn das Engegefühl weg war etwas mehr geschoben. Wenn das Engegefühl nicht weg ging, habe ich wieder aufgehört. Ich hätte es nicht gedacht, aber so bin ich mittlerweile beim 3. Dilator angelangt und ich kann den ganz einführen ohne Brennen oder sonst irgendwas :grinning: Ich hätte das nie gedacht! Ich habe 5 Jahre lang mit den ersten beiden Dilatoren rumgeübt. Immer mit starkem Brennen oder Schmerzen. Und jetzt, wenn ich einfach ganz stur aufhöre, wenn es mal nicht weitergeht und ganz gut darauf achte, dass es nicht brennt, geht es plötzlich voran?!

Ich habe jetzt echt wieder Mut und vor allem Motivation dran zu bleiben. Und ich glaube daran, dass ich es doch noch schaffen kann (in weniger als 5 Jahren :sweat_smile:)

Ich musste das einfach mal loswerden. Ich hoffe das hilft euch :slightly_smiling:


#2

@sahashi Das motiviert :slight_smile: wünsche dir weiterhin viel Erfolg!


#3

Hey das ist ja toll. Ich freue mich total für. Bleib drann und mach weiter so. :wink:


#4

Wow, das hört sich wirklich richtig gut an. Freue mich sehr für dich. Kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen - es hilft ungemein und motiviert mich von dir und deinen Erfolgen zu lesen. DANKE! :sunflower:


#5

Das klingt total super und macht wahnsinnig mut. Mut Dinge auszuprobieren die bisher unmöglich scheinen! Das ist doch so super an diesem Forum, man bekommt mit dass andere auch betroffen sind und viel wichtiger dass es Hoffnung gibt!:blush:


#6

Liebe Sahashi,

Danke für deine Ermutigungen. Durch Deinen Post habe ich mich nun endlich überwunden und habe angefangen nicht nur Entspannung und beckenboden Übungen zu machen sondern habe mich an die Dilatoren gemacht. Ich hatte natürlich mega Angst vor den Schmerzen ( die ich von früher immer kenne wenn ich versucht habe etwas einzuführen). Gestern war ich bei der Physiotherapie, und sie hat mich vaginal untersucht um den Zustand des beckenbodens zu untersuchen. Auch da hatte ich noch mega Angst, denn wie auch bei euch, war bei mir jede Untersuchung beim Gyn die reinste Qual. Ich hatte immer voll das drück Gefühl, schmerzen und dachte nichts kann bei mir eindringen. Gestern ist für noch ein kleines Wunder passiert. Bei der Physiotherapeutin ging es ganz problemlos, dass sie nach ein paar Entspannungsübungen ihren Finger einführen konnte. Es hat ganz kurz gebrannt und dann habe ich mich auf die Atmung konzentriert, denn ich habe sie erst instinktiv angehalten. Und dann ging es sehr gut. Ich habe mich sehr gefreut war aber auch ganz schön verwirrt… Warum geht es auf einmal? Warum ging es vorher nie? Und warum habe ich diesen Weg nicht schon vor Jahren gemacht? Verrückt! Heute habe ich mich dann gewagt mit zwei verschiedenen Dilatoren zu üben. Der eine ( ein hegar Stift aus Metal) ist sehr dünn, so wie ein Mini Tampon. Und siehe da ganz ohne Probleme eingeführt :flushed: Wahnsinn! Danach habe ich direkt mit dem kleinsten amielle Dilatoren angegangen und auch das ging easy! Ich bin ganz überrascht :flushed: Die ganzen Entspannungsübungen und Atemübungen haben offenbar echt etwas gebracht! Ich bin ganz zuversichtlich, dass ich in den nächsten Tagen wieder übe und es dann auch noch weiter gehen wird! Danke für das berichten von so positiven Erlebnissen! Wahnsinn dass bis jetzt zumindest erstmal dieser Teufelskreis durchbrochen ist! Nicht alles was ich versuche einzuführen muss Schmerzen bereiten!

Auch wenn es jetzt etwas konfus ist, aber ich hätte nie gedacht, dass ich überhaupt schaffe etwas einzuführen. Auch wenn es nur der kleinste ist, aber für mich ist das ein Riesen schritt! Könnt ihr das verstehen?

LG und wir schaffen das!


#7

Hey, da freut mich riesig für dich. Toll, dass du so schnell gelernt hat zu entspannen. :slight_smile:

Mir geht’s ähnlich, ich habe mich seitdem ich hier im Forum von euren Erfolgen gelesen habe auch an das Dilatorentraining gewagt und bin total überrascht. Dilator 1 ging so gut, dass ich nach 1 Woche zu Dilator 2 wechseln konnte und der geht mittlerweile auch schmerzfrei!!! Es ist wirklich unfassbar schön :smiley:

Nicht aufgeben, ich stimme dir zu, wir schaffen das!


#8

@sahashi es freut mich riesig, dass es bei dir jetzt so gut klappt! Vor ein paar Wochen hast du ja noch geschrieben, dass du so starke Schmerzen hast beim Einführen und dass du nicht weiter kommst. Ich finds super, dass du auch von deinem Erfolg erzählst, das macht mir und den anderen Frauen Mut! :blush: