Hi! Ich bin neu hier! Beckenboden verkrampft sich bei Druck und Stress!


#1

Hallo zusammen! Ich bin auch eine Leidensgenossin! Im Grunde genommen leide ich schon seit meiner Kindheit an Vaginismus .In der Pubertät konnte ich keine Tampons benutzen! Als ich das erste Mal mit meinem Mann schlafen wollte, hat es nicht geklappt! Ungefähr ein paar Monate später konnten wir Sex haben, aber eben nur mit Schmerzen, anfangs habe ich mir nicht solche Gedanken gemacht und geglaubt, es würde schon weggehen! Dies war nicht der Fall, bis auf einige Ausnahmesituationen! Es ist dann so, dass ich, wenn ich richtig Lust habe, und mein Kopf einigermaßen frei ist, ich auch schmerzfreien und sehr schönen Sex haben kann! In anderen Situationen, sind die Schmerzen so stark, das wir aufhören müssen, die Schmerzen vermischen sich dann irgendwie mit schönen Gefühlen, z.B, beim Orgasmus oder sind da, wenn mein Mann seinen Orgadmus hat. Wir haben ca. 9 Jahre versucht ein Kind zu bekommen, was den Druck Sex zu haben und den Frust natürlich verstärkt hat. Während dessen habe ich 3 Jahre lang eine Sexualtherapie gemacht, dort habe ich einige nette Erkenntnisse erlangt und hatte gute Gespräche, aber meine Beschwerden sind nach wie vor die gleichen! Natürlich stand dabei immer der Kinderwunsch im Vordergrund! Mittlerweile habe ich durch künstliche Befruchtung eine wunderbare Tochter und bin jetzt auf dem gleichen Weg zum 2. Mal schwanger! Nach der ersten SS habe ich verzweifelt versucht, mit den Dilatorentraining zu üben, es ist immer an meiner Ungeduld und meinem Druck, den ich mir selbst mache, gescheitert. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Schmerzen ganz viel von meiner persönlichen Tagesform abhängen und wieviele Gedanken ich mir mache! Vielleicht auch , eine falsche Erwartungshaltung, wenn wir unbedingt nochmal schönen Sex haben wollen, was dann nachher in Schmerzen, Verzweiflung und Wut endet. Teufelskreis! War deswegen auch in der Psyschotherapie, hat mir vielleicht ein wenig geholfen! Ich beneide alle Frauen, die einfach so Sex haben können und komme mir wegen meinem Problem sehr unnormal vor! Ich bin jetzt zum 2. Mal schwanger, ebenfalls durch Behandlung und habe Panik, dass ich den Vaginismus, aber vor allen Dingen die Angst vor Schmerzen , nie mehr loswerde! Würde gerne nochmal einen Versuch starten, mit den Dilatoren! Aber mit 2 Kindern, wird wahrscheinlich schwierig!

Hat von euch jemand Erfahrung, mit Vaginismusbegandlung und Kindern? Bin für alle Tipps dankbar!