Hilfe bei vaginismus


#1

Hallo zusammen,
Ich bin 31 und habe seit meiner Jugend Probleme mit Vaginismus, allerdings kenne ich erst seit einiger Zeit den Namen für mein Problem. Vorher wusste ich nur das etwas mit mir nicht stimmt weil kein Sex möglich war oder ich auch kein Tampon einführen kann. Seit letztem Jahr habe ich mir bei einer Sexualtherapeutin Hilfe geholt. Da mein Freund zwischendurch noch Schluss gemacht hat und ich total verzweifelt war, konnte ich mich natürlich nicht wirklich auf die Therapie konzentrieren und habe auch noch keine großen Fortschritte gemacht. Nun meine Frage, hat jemand auch nach einer langen Zeit des Leidens Erfolge erzielt? Und gibt es tatsächlich Männer die einem bei dem Problem beistehen? (Mein Freund hat nicht wegen Vaginismus Schluss gemacht, aber der Verzicht auf Sex ist ihm schwer gefallen und am Ende waren die Gefühle weg). Ich bin einfach nur verzweifelt ob ich mein Problem jemals lösen kann.
Danke schon mal vorab.


#2

Hallo Silke,

ich bin auch 31 und versuche an dem Thema zu arbeiten, habe aber noch keine nennenswerten Fortschritte gemacht.
Mit meinem Freund hab ich zum Glück mehr Glück. Er unterstützt mich sehr. Und zum Glück gibt es ja Alternativen zum klassischen Geschlechtsverkehr.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Corinna


#3

Hallo Silke,
ich hatte es auch “schon immer” und habe es geschafft und du schaffst es sicher auch! Und ich bin mir sicher, du wirst einen Mann finden, der sich mit der Situation auseinandersetzen kann und dir hilft! Bis dahin kannst du ganz entspannt üben und dich auf die wichtigste Person konzentrieren - DICH! Dir muss es damit gut gehen - mit Vagi oder ohne :-*
Viele Grüße
Susanne


#4

Vielen Dank. Hast du dir Hilfe geholt?


#5

Hi
Vielen Dank. Und wie lange hast du das Problem schon? Hast du dir Hilfe geholt?


#6

Hallo Silke!

Ich bin 33 und habe auch “schon immer” mit Vaginismus zu kämpfen. Mein Freund und ich sind seit 14 Jahren zusammen und er hat mir gut beigestanden. Leider haben wir es versäumt, uns früher Hilfe zu suchen. Nun sind seine Gefühle auch so gut wie weg und er denkt über eine Trennung nach. Wir haben uns jetzt bei einem Paar- und Sexualtherapeut Hilfe geholt. Ich denke, er ist zuversichtlich. Mein Freund hoffentlich auch einigermaßen. Wir hatten uns im letzten halben Jahr ziemlich oft ignoriert. Aber jetzt haben wir nochmal viele schöne Momente. Das Üben klappt sehr gut, wir sind bei den Partnerübungen. Wenn wir es schaffen wollen, haben wir aber noch einen langen Weg vor uns…


#7

@SILKE
Zurzeit versuche ich es mit dem Buch “wenn die Liebe schmerzt” von Claudia Amherd. Hänge da nur leider bei den Basisübungen (hab ich näher im Thema Übung mit dem Jonglierball geschildert).
Ansonsten hab ich das Problem wohl schon immer. So richtig Thema ist es aber erst, seit ich mit meinem Freund zusammen bin (seit einem knappen Jahr vielleicht).


#8

Das Problem ist, dass ich noch nie mit einem Mann schlafen konnte. Bin also noch Jungfrau und schäme mich dafür. Und ich mache mir Vorwürfe, dass ich immer an den Trennungen Schuld bin,ist ja sehr schwierig für einen Mann😓
Einige hier konnten ja trotz Vaginismus Kinder bekommen, davon kann ich nur träumen…


#9

@SILKE
Ich bin genauso Jungfrau und sicherlich auch viele andere in diesem Forum.
Das ist ja grad das Schöne an diesem Forum, dass man merkt, dass man eben nicht allein ist und andere ähnliche Probleme haben. Ich hab von Zahlen gelesen, dass Vaginismus gar nicht so ein seltenes Problem ist, wie man glaubt. Wer weiß, vielleicht gibt es sogar Leute in deinem oder meinem Umfeld, nur man spricht darüber ja nicht in der Öffentlichkeit.
Ich glaube wir sind hier gut aufgehoben und irgendwann klappt es sicher mit dem Geschlechtsverkehr. :slight_smile:


#10

Möglicherweise ist das die Quelle? http://www.vaginismusgermany.de/faq_1.htm


#11

@ Silke

Das Gefühl verstehe ich sehr gut. Falls wir es nicht schaffen würden, ginge es mir auch so. Wir haben (über Jahre hinweg) riesen Fortschritte gemacht und mittlerweile kann ich (fast) beschwerdefreien Sex haben. Körperlich geneißen kann ich ihn leider noch nicht, das ist dann der nächste Schritt. Dafür hat mir unser Therapeut Tantra empfohlen, aber auch gemeint, dass ich noch nicht so weit wäre.


#12

Hi Silke,
Mir geht es ähnlich wie dir, ich bin 26 und konnte noch nie schmerzfrei Geschlechtsverkehr haben. Mit meinem Freund war auch nach 7 Jahren Schluss… es lag nicht direkt am Vaginismus, eigentlich ist er damit auch sehr geduldig umgegangen. Trotzdem hat es die Beziehung auf Dauer unheimlich belastet. Ich übe jetzt als Single ganz in Ruhe vor mich hin, mit dem Buch von Claudia Amherd. Hier im Forum hab ich auch schon viele hilfreiche Tipps gefunden, weils mir ähnlich ging.
Gib nicht auf, ich hab nun auch nochmal ganz von vorn angefangen und versuch mich nur auf mich zu konzentrieren. Oft fällt das schwer aber ich denke es ist machbar. Mit viel Geduld mit dir selber.


#13

Vielen Dank. Es tut gut zu wissen das auch andere mit dem Problem kämpfen und nicht aufgeben. Ich leide noch sehr unter der Trennung. Zusammen mit dem Vaginismusproblem scheint es manchmal aussichtslos wieder glücklich werden zu können😓


#14

Hallo Silke, ich bin 26 Jahre und kenne meinen Mann seit 6 Jahren. Wir haben noch nie miteinander geschlafen da ich ebenfalls an vaginismus leide.aber er steht immer an meiner Seite und hat mich trotz allem vor zwei jahren geheiratet. Also Kopf hoch! Wenn ein Mann dich richtig liebt dann steht er auch immer an deiner Seite. Du wirst ihn finden da bin ich mir sicher!!!


#15

Vielen Dank. Das macht mir etwas Mut. Ich habe immer noch sehr mit der Trennung zu kämpfen und dazu noch das sexuelle Problem. Toll das du einen Mann gefunden hast der dich unterstützt.


#16

Hallo!
Ich bin erst 23 und weiß von meinem Problem seit ich meinen Freund vor rund 2 Jahren kennengelernt habe. Wir schaffen es ab und zu miteinander zu schlafen. Früher, als wir noch “in Übung waren” ging dies sogar täglich und es war irgendwann kaum noch ein Problem. Dann fingen wir an es zu vernachlässigen und es ging wieder los…
Ich bin der Meinung, dass man DEN Mann finden muss, der damit umgehen kann und voll hinter einem steht.
Zudem darf man das Problem nicht ignorieren. Mein Freund war der Meinung, es irgendwie zu probieren und zu üben, allerdings hat dies mehr zu Druck und Tränen geführt als das es geholfen hat!
Mittlerweile habe ich eine Sexualtherapie begonnen, die mir sehr hilft, da ich dadurch auf meine persönlichen Gründe für den Vaginismus gekommen bin.


#17

Hallo liebe Community,
Ich bin ganz frisch hier und bin schon fleißig am Lesen. Ich bin 23 und habe seit 5 Jahren Schmerzen beim GV.
Bevor ich dieses Forum gefunden habe, dachte ich… mit mir stimmt etwas so ganz und gar nicht. Aber all diese Beiträge geben mir wirklich Mut dieses Problem zu lösen. Ich bin seit 4,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und ich bin so froh, dass ich diesen Mann gefunden habe. Er unterstützt mich sehr und setzt mich nicht unter Druck. Allerdings stecken wir nun auch an einem Punkt, an dem ich seine Zweifel spüre. Diese vertrauten und innigen Gefühle, die leiden doch sehr unter dem Vaginismus. Sex in einer Beziehung ist nicht alles, aber für fast alle Männer sehr wichtig. Mein Freund zweifelt nämlich durch meine Lustlosigkeit schon an seinen Qualitäten und das macht mich unglaublich traurig, da ich weiß, dass ich ihn so verunsichere.
Ich bin sehr froh, nun Teil dieser Community zu sein und ich erhoffe mir sehr viel von dem ganzen Austausch!
Viele Grüße
Cinderella