Ich lösche meine Themen


#1

Ich lösche meine Beiträge, weil ich das Forum verlasse.


#2

Verstehe ich nicht!? Warum freust du dich nicht für die anderen? Was ist dein Problem? Möchtest du ein Kind und wirst nicht schwanger?


#3

Ich verstehe cecil schon ein Stück weit. Manchmal ist man einfach nur frustriert, dann hilft es manchmal sich einfach auskotzen zu können. Und wenn man das im Freundeskreis nicht kann, da niemand von dem Problem weiß, kann man es jetzt hier im Forum machen.


#5

Liebe Cecil,

ich verstehe dich sehr gut. Ich kann das so gut nachvollziehen, wie ihr beide kämpft. Keiner der das nicht mitgemacht hat, kann das wirklich verstehen. Deshalb ist das Forum so wichtig. Endlich mal mit jemanden darüber sprechen können. Du bist so mutig und du hast in so kurzer Zeit so viel geschafft!

Auch meine liebsten Freundinnen verstehen es nicht wirklich was es bedeutet in einer so sexualisierten Welt zu leben und selbst keinen GV haben zu können. Ich hör dann immer: du bist viel mehr als dein Vaginismus. Da könnte ich kotzen. Ehrlich gesagt spreche ich fast nur mehr hier darüber. Ich hab es satt solche Dinge zu hören. Ich weiss einfach dass es wahnsinnig schwer ist so leben zu müssen.
Mein Freund, mit dem ich drei Jahre lang gekämpft habe, hat sich davon gemacht weil er meinte ich sei zwar eine innige Freundin, aber keine richtige Partnerin. Er würde nur bleiben wenn er sich anderweitig Sex suchen dürfe. Zum Schluss fand er, es sei für ihn selbstverständlich dass ich ihm das erlaube und er verstehe gar nicht warum ich so ein Theater mache. Wäre er impotent würde er es mir auch erlauben.
Ich schwanke also grade zwischen wahnsinniger Wut und tiefer Trauer weil ich so verletzt wurde. Wenn ich beides anstandslos zulasse, dann geht es auch vorüber und es beruhigt sich wieder.

Liebe Grüsse
Yvonne


#6

Ich kann dich sehr gut verstehen.

Viele Frauen kennen diese Gefühle. Tiefe Trauer. Verletzt sein. Wut. Zusätzliche Traumatisierungen durch Lebenspartner, beste Freundinnen/Freunde, Familie, Therapeuten, Ärzte. Für diese Gefühle muss sich auch niemand rechtfertigen.

In diesem Forum darf und soll man über diese Gefühle schreiben.

Hat man eine körperliche Wunde, darf man auch über Schmerzen klagen und muss dies nicht rechtfertigen. Man schaut sie sich an, untersucht sie, fragt was passiert ist, pflegt und behandelt sie. Sehr oft ist die Behandlung von Wunden schmerzhaft.

Überwinden von Vaginismus oder Vulvodynie ist auch nicht nur Beckenbodentraining, Entspannung und Dilatoren einführen. Es erfordert viel Kraft und ist oft seelisch schmerzhaft.

Seelische Wunden sollten genauso behandelt werden wie körperliche. Man sollte sie sich anschauen, sie untersuchen, Fragen stellen, liebevoll damit umgehen und wieder gesund pflegen. Auch mal jammern über die Schmerzen ohne sich rechtfertigen zu müssen.

Nein (s. FAQ). Das ist ein Ausk*tz-Thread.

Dies ist ein Forum, sich gegenseitig Mut zu machen und nach Lösungen zu suchen. Ein Forum in dem man über alles was einen bewegt schreiben darf. Auch Trauer, Verzweiflung, Wut (wie in diesem Thread).

Ein Forum in dem man Fragen stellen darf - auch unbequeme Fragen. Das kann manchmal sehr schmerzhaft sein. Dies gehört genauso zur Suche nach Lösungen, zur Pflege und zum gesund werden von seelischen Wunden, wie Schmerzen bei der Behandlung von körperlichen Wunden notwendig sind.


#7

Verstehe ich total das du dich mal ausk**zen möchtest.
Hatte auch öfter solche Momente…
einer meiner “Lieblingsmomente”: Eine Freundin die sich von ihrem Freund getrennt hat, und ihre neu erlangte Freiheit mit Urlaubs-ONE-Night-Stands feierte… Und ich muss zugeben, ich war einfach nur neidisch und fühlte mich als ob sie mir das unter die Nase reiben wollte. Und auch wenn ich mich gefreut habe das sie nicht mehr unter der Trennung leidet, hätte ich in dem Moment echt schreien und heulen können.
Eine andere Freundin von mir - der ich von meinem Problem erzählt habe, und die in nächster Zeit Kinder haben möchte - meinte nur zu mir: "Oh, na dann wird das ja unangenehm mit dem Kinder bekommen XD
Ganz ehrlich, ich weiß das sie Momentan auf Kinder fixiert ist… aber ich habe mir wirklich verkneifen müssen ihr auf eine nicht mehr ganz so freundliche Art zu sagen “das ist grad das geringste Übel”. Wäre erstmal Sinnvoll Sex haben zu können um über mögliche Kinder nachzudenken.
Ich nehme ihr das nicht übel, sie meinte es nicht böse, und irgendwie denke ich sie hat es einfach nicht verstanden… Aber in dem Moment wollte ich verdammt nochmal einfach jemanden mit dem ich reden konnte und der mir vielleicht mal Mut macht…


#8

Man fragt sich immer womit hat man das verdient?
Mit meinem Ex hatte ich früher Sex und er hat mich dann betrogen. Dann kam mein jetziger Freund und wir hatten auch Sex aber ich hatte nicht so viel Lust und dann ging es auf einmal nicht mehr. Jetzt hat man trotzdem Angst betrogen zu werden obwohl ich nicht denke dass mein Freund es macht. Vor allem ist die Beziehung auch sonst super nur dass es mit dem Sex nicht klappt ist schlimm. Das schlimmste ist die Hoffnung zu behalten dass es irgendwann wieder funktioniert und die Frage was wenn es nie mehr geht…
Wir wollen auch heiraten und Kinder bekommen.


#10

Posts, die verletzend, unverschämt oder unangebracht empfunden werden oder sind, können jederzeit mit ‘flag’ versehen werden.

Ich finde diesen Thread sehr wichtig, da viele Frauen so empfinden und mit niemand darüber sprechen können. Auch den Titel finde ich sehr treffend und gut.

Vaginismus und Vulvodynie ziehen nunmal weitere Kreise und können Partnerschaft, Kinderwunsch, Selbstbewusstsein, Arbeit, Freundschaften, Familie, Psyche und vieles mehr beeinträchtigen.

Es tut nun mal weh, wenn man am Familienfest gefragt wird “und wann ist es bei euch endilch so weit, willst du keine Kinder?” wenn man den Wunsch verspürt selbst Kinder zu haben. Fur ein Frau, die keine Kinder bekommen kann wegen einer Erkrankung hat man schnell Verständnis, wenn es für sie schmerzhaft ist wenn eine Freundin schwanger ist. Für eine Frau mit Vaginismus wird dieses Verständnis oft nicht aufgebracht.

Mich macht es auch wütend, wenn mich jemand nach meiner Arbeit fragt und dann abschätzige Sprüche geklopft werden wie “du musst die Frauen nur mal zu mir schicken, ich zeige ihnen schon wie’s geht” , “die sind sicher frigide oder verklemmt”, “die hatten noch nie einen richtigen Stecher”, "der Partner ist ein Weichei, der muss sie nur mal richtig durch**, “die müssen halt mal auf die Zähne beissen, dann wird das schon”, “och der arme Mann”, “ich habe auch oft keine Lust auf Sex, wo ist das Problem?”, “Es gibt ja noch andere Wege Kinder zu kriegen” , “was machen die denn wenn sie Kinder wollen?”, “die waren einfach noch nie richtig verliebt”, “brauchen die nicht eher einen Psychiater?”, “und die finden echt einen Mann?” oder sonst so ein Mist. Und die abschätzigsten und dümmsten Sprüche kommen leider meistens von Frauen, nicht von Männern. Männer fragen eher nach, versuchen zu verstehen was Vaginismus ist und zeigen auch Verständnis dafür.

Es erstaunt mich auch immer wieder (und macht mich wütend), wie viele Frauen unter der Gedankenlosigkeit und fehlendem Verständnis von Freundinnen, Müttern, Tanten, Ärztinnen und Therapeutinnen leiden, nachdem sie den Mut aufbringen mit jemandem zu sprechen.

Deswegen finde ich den sehr Thread wichtig, den Titel passend und hoffe, dass hier weiterhin ein achtsamer(!) und respektvoller Austausch stattfindet.


#11

Müssen wir den Beitrag jetzt neu eröffnen? Der Titel hat sich geändert und Cecil wird ihn wohl löschen?

Warum gehst du Cecil? Alles Gute für dich

Liebe Grüße
Platzki


#12

Ja wir müssen den neu eröffnen (Teilen oder Share, New Topic und dann den Titel eingeben). Dies ist dann eine Fortsetzung des Threads.

Ganz löschen kann man Threads nicht und nach einer gewissen Zeit kann man auch einzelne Posts nicht mehr löschen, damit man den Zusammenhang im Thema nicht verliert.


#13

Hallo Claudia,

kannst du das denn machen? Ich habe nicht herausgefunden wo ich das mache.

Liebe Grüße
Platzki