Kinderwunsch - kennt ihr das auch?


#1

Ich war am Wochenende an einer Familienfeier und mir ist genau das passiert was @Alicia beschrieben hat. Meine Oma, zwei meiner Tanten und eine meiner Cousinen die gerade ein Baby bekommen hat haben mich gefragt, wann es denn bei uns endlich so weit ist…

Als mich meine Cousine gefragt hat musste ich losheulen. Natürlich war sie schockiert und hat mich gefragt was los ist und ob ich keine Kinder bekommen kann. Das hat mich dann innerlich richtig wütend gemacht. Einerseits stimmt es ja, aber nicht aus medizinischen Gründen, sondern weil ich nicht mit meinem Mann schlafen kann. :angry:
Ich wusste echt nicht was ich ihr sagen soll. Sie hat dann total super reagiert und hat mich einfach in den Arm genommen. Dann ist es aus mir nur so rausgesprudelt und ich hab ihr vom Vaginismus erzählt. Ich habe vorher noch nie mit jemandem darüber gesprochen außer mit Therapeuten und natürlich mit meinem Mann… Es hat mir so gut getan mal mit jeman anderem zu reden. Und das erstaunliche war, dass sie einiges über Vaginismus weiß, weil ihre beste Freundin auch Vaginismus hat :flushed:

Naja, aber was ich eigentlich sagen wollte: geht’s euch manchmal auch so, dass ihr total traurig oder wütend werdet, wenn jemand fragt “wann ist es bei euch soweit?”


#2

Ohhhh ja. Ich kenne das auch nur zu gut. Bins seit einem Jahr verheiratet und jeder fragt wann es endlich so weit ist. Ich meine letzten Endes meint es jeder nur gut und natürlich möchte ich gern Kinder oder hätte am liebsten schon welche. Dann bin ich auch sehr traurig und wütend auf mich selbst aber vielleicht spornt es einen noch mehr an daran zu arbeiten und motiviert.


#3

Hallo sahashi, bei mir ist es momentan so, dass alle Freundinnen Babys bekommen. Ich freue mich riesig, weil ich total die Kinder Fanatikerin bin und gleichzeitig macht es mir Angst und macht mich wütend und traurig. Angst, dass ich es niemals schaffen werde ein Kind zu bekommen. Ich muss nicht unbedingt sofort ein Kind haben, aber ich würde es mir gerne aussuchen können, und nicht mehr von diesem blöden Problem geplagt sein​:cry::persevere::confused:


#4

Manchmal hab ich einfach das Gefühl ich bin die einzige Frau auf der Welt, die dieses Problem hat :blush:

@franzi so hab ich’s noch nie gesehen. Das wird jetzt mein neues Mantra :smiley: Ich mache meine Übungen schön brav, dann fühl ich mich gut wenn mich jemand fragt “Wann ist es denn soweit?” Schliesslich kann ich dann selber entscheiden und schäme mich nicht nur weil ich nicht mit meinem Partner schlafen kann :smiley: Das verpasst mir echt grade den absoluten Motivationsschub


#5

Hallo zusammen! Ich habe mich gerade erst angemeldet, bin also noch ganz neu hier. Ich hab als erstes die Beiträge über Kinderwunsch gelesen und direkt geheult. Die Situation ist bei mir auch so. Nur das auch mein Mann sich so sehr Kinder wünscht, da fühl ich mich noch schlechter. Weil es dabei ja nicht nur um mein Schicksal geht. Geht es euch dann manchmal auch so das der Kampf euch schon soviel Kraft gekostet hat, so das ihr nicht wisst wie das alles zu bewältigen geht?
Liebe Grüße Anna


#6

Sahashi ja genau!! Wenn man positiv an die Geschichte geht hat man auch mehr erfolgserlebnisse denke ich. Schließlich schreibt sie ja in dem Buch das es jede Frau schaffen kann. Die eine halt eher und die andere braucht halt länger. Aber schaffen kann es jede. Wir Frauen sind ja dafür angelegt uns fortzupflanzen ;-). Ich denke auch nicht das man sich schämen muss bisher noch nicht mit seinem Partner geschlafen zu haben. Natürlich ist es auch wichtig für mann und Frau aber wir sollten sehr stolz und dankbar für unsere Männer sein!! :slight_smile:


#7

Ich bin auch dankbar und stolz auf ihn – nur manchmal nagt auch so ein wenig ein Schuldgefühl an mir… (Aber im Moment bin ich ganz stolz auf mich, dass ich ein kleines Stück weiter voran gekommen bin…)


#8

ja genau so geht es mir auch. Manchmal weiss ich auch nicht mehr, wie ich das schaffen soll. Im Moment bin ich aber grad wieder richtig motiviert und probier auch, gar nicht daran zu denken, dass ich nicht weiter weiss. Ich mache einfach ganz stur meine Übungen und sorge für mich. Ich merke, dass ich bisher zwar alles gemacht habe, aber das wichtigste immer übersehen habe. Ich soll mich wohlfühlen in der Übung oder ich soll schauen, dass es sich angenehm anfühlt usw. Seit ich mich daran halte, habe ich auch mehr Kraft :slightly_smiling:


#9

Auch wenn der Beitrag schon älter ist. Ja, ich kenne das auch.
Ich hoffe, dass ich wieder gesund werde und es irgendwann möglich sein wird.
Momentan ist GV nur selten möglich und auch die Vorstellung, dass in der Schwangerschaft noch mehr Gewicht/Druck auf meinen Muskeln lasten soll, macht mir ziemliche Sorgen.
Aber irgendwann wird das bestimmt möglich sein :slight_smile: