Welche Entspannungstechnik magst Du am liebsten?


#1

Entspannung ist die wichtigste Basis des Selbsthilfe-Programm Vaginismus besiegen®. Je entspannter Du bist, desto besser nimmst Du den Beckenboden wahr. Beherrschst Du eine Entspannungstechnik, kannst Du sie anwenden, wenn Dir das Einführen von Dilatoren schwer fällt. Sei es aus Angst vor Schmerzen oder aus Angst vor dem Einführen überhaupt. Denn wenn Du so richtig entspannt bist, hast Du keine Angst.

Beim Selbsthilfe-Programm lernst Du eine der einfachsten Entspannungstechniken kennen – die Sanfte (Progressive) Muskelentspannung.

Entspannungstechniken gibt es jedoch unzählige andere Entspannungstechniken, die Du einsetzen kannst anstelle der Sanften Muskelentspannung. Welche kennst Du und magst Du am liebsten? Mit welcher Entspannungstechnik kommst Du am besten zurecht? Autogenes Training, Meditation, Atemtechniken?

Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen! Beginnen wir und sammeln Ideen, wie Du Dich einfach und schnell entspannen kannst.


#4

Ich dachte immer, dass die Übungen mit den Dilatoren am wichtigsten sind!?
Entspannen kann ich mich nicht so gut, vielleicht fällt mir das Üben mit diesen Stäben deshalb so schwer

Die Muskelentspannung habe ich zwar auch schon gemacht, aber in letzter Zeit nicht mehr. Ich muss das wieder einmal ausprobieren.

Gibt es denn eine genauere Anleitung als im Buch (Wenn die Liebe schmerzt)?


#5

Eine ausführliche Anleitung für die Sanfte Muskelentspannung findest du hier: Sanfte Muskelentspannung Download


#6

Mir gehts es genauso. Ich habe die letzten paar Monate sehr viel mit diesen Dilatoren geübt und komme einfach nicht weiter. Aber ich habe nie die Entspannung gemacht vorher, weil ich dachte ich muss mehr mit diesen Dilatoren üben, damit ich endlich weiter komme. Vielleicht muss ich doch nochmal Entspannung machen.

@Yoda92 hast du jetzt wieder mit der Muskelentspannung angefangen? Ich bin damit noch nie klar gekommen. Ich bin gespannt, ob es dir wirklich hilft für das üben mit den Dilatoren.


#7

Ja ich habe wieder ganz von vorne angefangen mit den Händen. Ich bin jetzt bei den Schultern und merke, dass ich besser spüre wo ich mich verkrampfe.
Ich merke dass auch beim Vaginaltraining, ich bin etwas entspannter und spüre besser wenn ich meine Beine verkrampfe.


#8

Also ich bin sehr froh, durch das Online-Seminar in kleinen Schritten die PMR gelernt zu haben und worauf es dabei ankommt. Ich hatte vorher schon jahrelang das Buch und kam nur mit dem Buch gar nicht zurecht, hatte nur Stress, mir die einzelnen Schritte der PMR zu merken beim durchführen und habe aufgegeben. Jetzt ohne Stress ganz langsam voranzukommen oder nur den Anfang zu machen, dafür aber richtig, finde ich sehr hilfreich und gut als Einstieg vor BB Training und Vaginaltraining. Während des Vaginaltrainings komme ich besser mit Konzentration auf die Atmung zurecht und damit durch den Körper spüren, wo es angespannt ist und dort versuchen loszulassen.


#9

Hi zusammen,

Ich mache gerne und viel Yoga, darüber habe ich auch Yoga Nidra kennengelernt - das mache ich momentan jeden Abend als Entspannungsübung direkt vor dem Schlafen im Bett. Vor dem Dilatorentraining mache ich sanfte Yin Yoga Übungen und liege dann ein paar Minuten entspannt und folge meiner Atmung. Mir reicht das als Entspannung aus. Ansonsten mag ich auch gern Autogenes Training oder PMR, ich finde jedoch die beiden schnell langweilig. Insgesamt finde ich Entspannungsübung mit Audio-Begleiting gut, von der Techniker Krankenkasse gibt es auch kostenlose Anleitungen zum Download - die sind zumindest zum Erlernen gut.