Wie oft kommt ihr zum üben?


#1

Hallo! Wie kommt ihr mit dem Training zurecht? Also ich habe mich dank Claudias Ermutigung im Live Call vor ca 3-4 Wochen an das Vaginaltraining herangetraut. Ich war beim ersten Mal vollkommen überwältigt von dieser neuen Erfahrung, da ich noch nie etwas eingeführt hatte. Ich habe mir sehr sehr viel Zeit genommen und dann klappte es auch. Dann wurde ich wohl etwas übermütung und ungeduldig, jedenfalls klappte es dann mit ganz viel Zeit und Ruhe auch ganz schnell mit dem nächsten Dilator. Dann wurde ich leider sehr übermütig und nahm auch noch den nächsten Dilator zur Hand. Damit habe ich mir Schmerzen zugefügt und habe es bereut! Habe mir nochmal die Lektion über die Sensation Scale genau angehört und ausgedruckt, und werde diese jetzt immer beachten! Ich bin dann aber durch den Live Call auch erinnert worden, dass man das Training lieber kürzer aber regelmäßig machen soll! Jetzt klappt es nicht mehr so gut, ich kann den zweiten Dilator (vom 5er Set) nur 4-5 cm einführen, dann kommt eine “Schranke”. Das war jetzt schon 2-3 mal so, und ich bin langsam etwas enttäuscht. Ich rufe mir aber immer wieder in Erinnerung, das das für meine Vorgeschichte auch schon so ein toller Erfolg ist. Ich versuche jetzt möglichst jeden Abend zu üben, aber manchmal mache ich dann auch die Entspannung dann nur halbherzig, das gebe ich zu.
Mich würde interessieren, wie ihr das in den Tagesablauf einplant, und ob ihr tatsächlich 4-5 mal die Woche mit den Dilatoren übt!


#2

Hi, ich habe erst im Januar mit dem Üben begonnen - vorher hab ich es immer “abgewehrt”/vermieden… ich konnte nach 1 Woche auch vom 1. auf den 2. Dilator umsteigen, das war toll. Ich habe ca. 3x pro Woche geübt, meist abends, wenn ich schon ein wenig von der Arbeit runter gekommen war oder am Wochenende. Ich brauche dafür viel Ruhe und mache es am liebsten, wenn ich alleine bin (wohne mir meinem Freund zusammen)… Leider hatte ich dann Ende Januar wieder eine Harnwegsinfektion und dann im März direkt nochmal. In der Zwischenzeit hatte ich leider deutlich häufiger Schmerzen, wohl auch wegen der HWI und habe das Üben erstmal sein lassen. Ich hoffe, dass ich es bald wieder anfangen kann…

Liebe Grüße


#3

Hallo, danke für deine Antwort! Ich übe auch nur mit ganz viel Ruhe und wenn ich alleine zuhause bin. Durch meinen Schichtdienst ist das ganz gut möglich. Über meine Erfolge freue ich mich zur Zeit erstmal noch für mich alleine. Es ist ein tolles Gefühl, zu merken, dass die Beckenbodenmuskeln ganz langsam umlernen und nicht mehr so kräftig anspannen und die Angst weniger wird! Manchmal kommen wieder Ungeduld und Wut hoch, aber nur kurz! Ich übe jetzt auch nur noch, wenn ich mich wirklich entspannt und bereit dazu fühle, nicht weil ich “muss”!
Alles Gute, das du bald wieder üben kannst!


#4

Hallo!

Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. In Phasen hoher Motivation übe ich auch jeden Tag oder jeden zweiten. Das Problem ist tatsächlich auch die Privatsphäre, die einfach zwingend erforderlich ist und definitiv nicht immer gegeben ist. Übt ihr auch während ihr eure Tage habt? Das sehe ich nämlich immer schon als natürliche Unterbrechung und selbst nach der Woche finde ich es schon wieder schwer einzusteigen. Und dann kommen noch diese und jene Sachen, die momentan wichtiger sind und man ist komplett raus. So geht es mir zumindest im Moment. Ich war vor ein paar Wochen richtig motiviert und konnte mit vielem üben zumindest erfolgreich den kleinsten Dilator einführen. Daran ist jetzt nicht mehr zu denken. Ich habe es gerade probiert. Das ist frustrierend, dass der Körper dann so schnell wieder verlernt.
Natalie: das mit der Schranke empfinde ich absolut genauso. Obwohl ich weiß, dass es doch eigentlich nur ein Muskel ist, geht es einfach nicht weiter. Aber hey, wenn du immerhin schon beim zweiten bist, ist das doch ein Erfolg!


#5

Hallo Blume! Das Problem mit der Menstruation habe ich nicht mehr, weil meine Gebärmutter vor 10 Jahren entfernt wurde. Sie bestand nur noch aus Myomen und hatte mir viel Probleme bereitet, daher war es o.k.!
Inzwischen ist es doch weitergegangen mit dem üben. Das BB Training mache ich täglich , VT immer wenn es gut passt, aber möglichst nicht mit so großen Abständen dazwischen, max. 2-3 Tage Pause. Vorher heiß duschen tut (mir) gut, habe ich jetzt gemerkt.
Heute vormittag hatte ich nicht so richtig Lust auf die Dilatoren, dafür klappte es dann aber doch ganz gut bis zum dritten, die “Schranke” kam dann erst beim Versuch mit dem Vierten. Ich bin jetzt motiviert fürs nächste Mal und sehe das ich weitergekommen bin! Ich bin jetzt auch schneller mit meinen Übungseinheiten durch. Die Muskeln wollten dann auch wirklich nicht mehr “pulsieren”, das habe ich deutlich gemerkt!
Kann auch sein das es nächstes Mal schon beim zweiten schwierig ist, ich werde mich davon aber nicht entmutigen lassen. Habe in der Facebook-Gruppe gelesen , das zwischenzeitliche “Rückschläge” normal sind!
LG Natalie