Zu einer größeren Größe wechseln


#1

Hallo - ich bin ganz neu hier und habe mich vor kurzem auf eigene Faust dazu entschieden ein Dilatoren Set zu nutzen. Im September letzten Jahres hatte ich noch eine OP um meinen Eingang etwas zu weiten… Trotzdem hatte ich danach noch sehr große Schmerzen…

Ich bin nun seit ca 3 Wochen bei dem Dilator NR 4 ( von 6 ) - den Dilator kann ich inzwischen ganz entspannt nutzen - bewegen - ich entspanne sogar wenn ich ihn eingeführt habe - trotzdem klappt die nächste Größe nicht oder unter starken Schmerzen…

Habt ihr Tipps für mich? Liebe Grüße


#2

Hallo!
Beim Wechseln zu einer nächsten Größe hilft mir, das Einführen zwischenzeitlich zu stoppen, mit dem Beckenboden zu pulsieren und vor allem immer auszuatmen, wenn das Einführen weitergeht.
Vielleicht kannst du für dich auch eine andere Alternative zu deiner bisherigen Vorgehensweise bei einem größeren Dilator finden? Im Buch wird empfohlen, zunächst einen Finger und / oder kleinere Dilatoren zum “Aufwärmen” einzuführen. Das mit dem Finger z.B. mache ich, das mit den kleineren Dilatoren jedoch nicht. Ich würde mich psychisch dann weniger auf den neuen Dilator konzentrieren, sondern mehr darauf, dass der nächste sich im direkten Vergleich viel größer anfühlt. Jeder Mensch ist natürlich anders, aber vielleicht als kleiner Denkanstoß generell für etwas abweichende Wege! Falls du das noch nicht versucht hast, könnte mehr Gleitgel oder ein anderes vielleicht auch weiterhelfen. Lass dir Zeit und setz dich nicht unter Druck.
Liebe Grüße


#3

Noch eine kleine Ergänzung: Falls dir solche Übungen helfen, versuch dir vorher mehrmals vorzustellen, wie das Einführen der neuen Größe problemlos klappt.


#4

Hallo Teddy18,

interessant wie unterschiedlich die Frauen üben.
So habe ich ganz gegenteilige Erfahrungen als Nathalie gemacht.

Ich fange zurzeit noch immer mit dem ersten Dilator an. Wenn der gut klappt und entspannt reingeht, gehe ich zum zweiten über.
Ich könnte mir nicht vorstellen gleich mit dem größeren zu beginnen, sondern brauche immer einmal das Erfolgserlebnis, dass der kleine problemlos reingeht.
Meist geht zu Beginn auch der erste Dilator nicht so leicht rein und es ist sehr eng. Wenn ich ihn dann ein paarmal raus und wieder rein schiebe, geht’s immer einfacher und dann traue ich mir auch den größeren zu.

Ich glaube hilfreich ist es, wenn man verschiedene Methoden ausprobiert, und dann die für sich richtige herausfindet.

Schöne Grüße CoLa